Home » Veranstaltungen

Bildungs- und Sporttag 2017

Dieser Begegnungstag bietet eine Möglichkeit zum Austausch mit Gleichgesinnten aus der ganzen Schweiz. Ausserdem: Sport, Spiel, Workshops für Jugendliche und Präsentationen der teilnehmenden Familien von Projekten, Schularbeiten, Lehrmitteln, usw.

 

Samstag, 2. September 2017 im Schulhaus Grönhard, Aarau.

 

Jedermann, auch Bekannte und Interessierte, ist herzlich eingeladen!

Dafür anmelden könnt ihr euch bis am 25. August im Doodle unter diesem Link.

 

 

Programm Vormittag:

9.30 Uhr Eintrudeln, einrichten, Kaffee trinken.

10.00 Uhr Begrüssung

Vorstellen von Schulprojekten, Schülervorträge, Musikstücke: Der Vormittag lebt von den Beiträgen aller besuchenden Familien!

 

Mittagessen um 12.30 Uhr. Jeder bringt sein Mittagessen selber mit.

 

Programm Nachmittag:

Sportlicher Teil mit Postenlauf und Spielen für Kinder und Erwachsene.

 

Kosten: Für Mitglieder gratis, andere bezahlen Unkostnbeitrag.

 

Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

 

Weitere Infos finden Sie hier.

 

Nach oben

Bildungstag in Brugg, AG

 

21. Oktober 2017

Schnuppertag für Interessierte und Neueinsteiger mit attraktiven Themen

 

!  Von der Idee bis zum Start: Zwischen Euphorie und Zweifel

!  Gesetze und Behörden

!  Einblicke in die Praxis verschiedener Modelle

!  Berichte von aktuellen und ehemaligen Schülern

!  Schulmaterialien

!  Kompetente Auskünfte zu Ihren Fragen

 

Der Anlass findet in den Räumlichkeiten einer Berufsfachschule statt (die genaue  Adresse wird nach Anmeldung bekannt gegeben). Es kann kein Kinderprogramm angeboten werden. Für die Kinder hat es draussen einen Fussballplatz oder es könnten altersgerechte Filme angeboten werden. Betreuungsverantwortung tragen die Eltern / Bezugspersonen. Die Verpflegung muss selbst mitgebracht werden. In die Stadt Brugg sind es ca. 15 Min. Gehzeit. 

Kosten:

30.- pro Person, Ehepaare 40.-

žMitglieder vom Verein BzH erhalten eine Preisreduktion von 50%

Verpflegung:

Individuelles Mittagessenž

Picknick in Tagungsräumlichkeiten möglich

Anmeldung (obligatorisch) mit folgenden Angaben

ž !   Vorname + Name der Teilnehmer

ž !   Wohnkanton

ž !   Mitglied Verein Bildung zu Hause, ja oder nein

ž !   Ihre Fragen zum Homeschooling

 

Anmeldefrist bis 07.10.17 an

Vreny Spichtig, Richenseestrasse 5, 6294 Ermensee

oder per Mail an:
v.spichtig@STOP-SPAM.bluewin.ch

 

 

Nach oben

Freies Turnen und Lerntage im Berner Oberland

Wir können neu im Berner Oberland ab August 2013 einmal im Monat zum *freien

Turnen einladen! Ausserdem planen wir sogenannte Lerntage. Weitere Infos findet ihr hier.

 

 

Nach oben

Lernort Teufenthal

Jeden 3. Freitag im Monat organisieren wir in Teufenthal, in einem ehemaligen Kindergarten, einen Tag unter dem Motto lernen-spielen-begegnen. Wir bereiten die Umgebung und bieten Material und Anleitung zu einem Tagesthema. (Ideen sind jederzeit willkommen!) Die jüngeren Kinder müssen von ihren Eltern betreut werden. Ältere, selbstständige Kinder können auch alleine teilnehmen.

Zum Mittagessen nimmt jeder sein Picknick mit.

Am Schluss räumen wir gemeinsam wieder auf.

Anfahrtsinformationen finden Sie hier.

Weitere Infos finden können Sie hier erfragen: bildung.unterwegs@gmail.com

 

Unsere freiheitsliebenden Urväter

Mir gefällt es, dass unsere Bildungs-Monokultur mindestens hinterfragt wird.  Uns fehlt im Bildungsbereich ein Analogon zur "Pro Specie Rara," sonst versinken wir im Durchschnitt.  Als interessante Artikel zu diesem Thema kann ich die Interviews mit Markus Hengstschläger und mit Gerald Hüther empfehlen.  Keiner der beiden empfiehlt den Heimunterricht, aber ich vermute, ihre Ansätze zur Bildungsdiversität liessen sich viel effektiver und flexibler im Heimunterricht umsetzen. 

Deshalb wäre es auch meiner Meinung nach zu begrüssen, wenn Minimalanforderungen an das vom Kind zu Lernende und nicht an die Ausbildung der Lehrperson definiert, aber sonst unseren freiheitsliebenden Urvätern gemäss das Feld den Eltern freigelassen würde.  Die Angst vor kleinen Risiken sollte nicht den Wagemutigen ihre Möglichkeiten verbieten. 

Leserzuschrift NZZ 22.10.2012

Weshalb bilden Sie Ihre Kinder zu Hause?

«Wir legen in unserer Erziehung grossen Wert auf Charakterbildung und soziales Verhalten.

 

Wir mussten immer wieder erleben, dass positives soziales Verhalten von Schulkameraden absichtlich angegriffen wurde.

Kritisieren von Postur, Frisur, Kleidung, Auslachen, Ausspielen, Ausschliessen und verbündet gegen ein Kind losziehen ist an der Tagesordnung.

Auf dem Pausenplatz erlebten unsere Kinder viel und massive Aggression.

Das alles beeinflusst die Kinder sehr, es behindert und verhindert die beabsichtigte Sozialisation.

 

Nachdem wir das 3,5 Jahre  miterlebt haben sind wir zur Überzeugung gelangt, dass eine gesunde Sozialisierung in der eigenen Familie am besten zu realisieren ist.»

 

Ein Elternpaar

Postadresse: Bildung zu Hause Schweiz | CH-3000 Bern | info@STOP-SPAM.homeschool.ch